Connect with us

Bíblia ILGRDE

Hebreus 3

1 Daher, Brüder, heilige, himmlischen Berufung teilhaftige, betrachtet den Gesandten und Hohenpriester unseres Bekenntnisses, Jesus,

2 treu seienden dem eingesetzt Habenden ihn wie auch Mose in seinem ganzen Haus!

3 Denn dieser größerer Herrlichkeit als Mose ist wert geachtet worden, soweit größere Ehre hat als das Haus der erbaut Habende es.

4 Denn jedes Haus wird erbaut von jemandem, aber der alles erbaut Habende Gott.

5 Und Mose zwar treu in seinem ganzen Haus als Diener zum Zeugnis für das geredet werden Sollende,

6 Christus aber als Sohn über sein Haus; dessen Haus sind wir, wenn anders das frohe Zutrauen und das Rühmen. der Hoffnung wir festhalten.

7 Deswegen, wie sagt der Geist heilige: Heute, wenn seine Stimme ihr hört,

8 nicht verhärtet eure Herzen wie bei der Erbitterung am Tag der Versuchung in der Wüste,

9 wo versucht haben eure Väter mit einer Prüfung und gesehen haben meine Werke

10 vierzig Jahre! Deswegen geriet ich in Zorn über dieses Geschlecht und sagte: Immer irren sie mit dem Herzen; und sie nicht haben erkannt meine Wege,

11 so daß ich geschworen habe in meinem Zorn: Keinesfalls sollen sie hineinkommen in meine Ruhe.

12 Seht zu, Brüder, daß nicht sein wird in jemandem von euch ein Herz böses Unglaubens, indem abfallt von lebendigen Gott,

13 sondern ermahnt euch an jedem Tag, solange das Heute ausgerufen wird, damit nicht verhärtet wird jemand von euch durch Betrug der Sünde!

14 denn teilhaftig an Christus sind wir geworden, wenn anders den Anfang der Wirklichkeit bis zum Ende fest wir halten

15 indem gesagt wird: Heute, wenn seine Stimme ihr hört, nicht verhärtet eure Herzen wie bei der Erbitterung!

16 Denn welche gehört Habenden haben sich aufgelehnt? Nicht alle Ausgezogenen aus Ägypten durch Mose?

17 Und über welche ist er zornig gewesen vierzig Jahre? Nicht über die gesündigt Habenden, deren Glieder lagen in der Wüste?

18 Und welchen hat er geschworen, keinesfalls hineinkommen werden in seine Ruhe, wenn nicht den ungehorsam Gewesenen?

19 Und sehen wir, daß nicht sie konnten hineinkommen wegen Unglaubens.

Continuar Lendo