Connect with us

Bíblia LUT-1545-LH

2 Reis 24

1 Zv seiner zeit zoch er auff NebucadNezar / der könig zu Babel / vnd Joiakim ward jm vnterthenig drey jar / Vnd er wand sich vnd ward abtrünnig von jm.

2 Vnd der HERR lies auff jn Kriegsknecht komen aus Chaldea / aus Syrien / aus Moab / vnd aus den kindern Ammon / vnd lies sie in Juda komen / das sie jn vmbbrechten / nach dem wort des HERRN / das er geredt hatte durch seine knechte die Propheten.

3 Es geschach aber Juda also / nach dem wort des HERRN / das er sie von seinem Angesicht thet / vmb der sünde willen Manasse / die er gethan hatte.

4 Auch vmb des vnschüldigen Bluts willen das er vergos / vnd machet Jerusalem vol mit vnschüldigem Blut / wolt der HERR nicht vergeben. Sup. 21.

5 WAS mehr zu sagen ist von Joiakim / vnd alles was er gethan hat / Sihe / das ist geschrieben in der Chranica der könige Juda.

6 Vnd Joiakim entschlieff mit seinen Vetern / vnd sein son Joiachin ward König an seine stat.

7 Vnd der König in Egypten zoch nicht mehr aus seinem Lande / Denn der könig zu Babel hatte jm genomen alles was des Königs in Egypten war / vom bach Egypten an / bis an das wasser Phrath.

8 Achzehen jar alt war joiachin / da er könig ward / vnd regieret drey monden zu Jerusalem / Seine mutter hies Nehustha / eine tochter Elnathan von Jerusalem.

9 Vnd thet das dem HERRN vbelgefiel / wie sein Vater gethan hatte.

10 ZV der zeit zogen er auff die knechte NebucadNezar des königs zu Babel gen Jerusalem / vnd kamen an die Stad mit Bolwerg.

11 Vnd da NebucadNezar zur Stad kam vnd seine Knechte / belagert er sie.

12 Aber Joiachin der könig Juda gieng er aus zum Könige von Babel mit seiner Mutter / mit seinen Knechten / mit seinen Obersten vnd Kemerern / Vnd der könig von Babel nam jn auff im achten jar seines Königreichs /

13 Vnd nam von dannen er aus alle schetze im hause des HERRN / vnd im hause des Königs / vnd zuschlug alle gülden Gefesse / die Salomo der könig Jsrael gemacht hatte im Tempel des HERRN / wie denn der HERR geredt hatte.

14 VND füret weg das gantze Jerusalem / alle Obersten / alle Gewaltigen / zehen tausent gefangen / vnd alle Zimmerleute / vnd alle Schmide vnd lies nichts vbrig / denn gering volck des Lands.

15 Vnd füret weg Joiachin gen Babel / die mutter des königs / die Weiber des königs / vnd seine Kemerer / Dazu die Mechtigen im Lande füret er auch gefangen von Jerusalem gen Babel.

16 Vnd was der besten Leute waren / sieben tausent / vnd die Zimmerleute vnd Schmide / tausent / alle starcke Kriegsmenner /

17 Vnd der König von Babel bracht sie gen Babel. Vnd der könig von Babel macht Mathanja seinen Vetter zum Könige an seine stat / vnd wandelt seinen namen Zidekia. Jere. 32.

18 Ejn vnd zwenzig jar alt war zidekia / da er König ward / vnd regieret eilff jar zu Jerusalem / Seine mutter hies Hamital / eine tochter Jeremja von Libna.

19 Vnd er thet das dem HERRN vbel gefiel / wie Joiakim gethan hatte /

20 Denn es geschach also mit Jerusalem vnd Juda aus dem zorn des HERRN / bis das er sie von seinem Angesicht würffe / Vnd Zidekia ward abtrünnig vom Könige zu Babel. Jere. 52.

Continuar Lendo