Connect with us

Bíblia LUT-1545-LH

Deuteronômio 14

1 JR seid Kinder des HERRN ewres Gottes / Jr solt euch nicht Mal stechen / noch Kalh scheren vber den augen / vber einem Todten /

2 Denn du bist ein heilig Volck dem HERRN deinem Gott. Vnd der HERR hat dich erwelet / das du sein Eigenthum seiest / aus allen Völckern die auff Erden sind. Leuit. 19.; Exo. 19.

3 DV solt keinen Grewel essen.

4 Dis ist aber das Thier das jr essen solt / Ochsen / Schaf / Zigen /

5 Hirs / Rehe / Püffel / Steinbock / Tendlen / Vrochs / vnd Elend.

6 Vnd alles Thier / das seine klawen spaltet vnd widerkewet / solt jr essen.

7 Das solt jr aber nicht essen / das widerkewet / vnd die klawen nicht spaltet. Das Camel / der Hase / vnd Caninchen / die da widerkewen / vnd doch die klawen nicht spalten / sollen euch vnrein sein.

8 Das Schwein / ob es wol die klawen spaltet / so widerkewet es doch nicht / sol euch vnrein sein / Jrs fleischs solt jr nicht essen / vnd jr Ass solt jr nicht anrüren. Leui. 11.

9 DAs ist / das jr essen solt von allem das in wassern ist / Alles was flosfeddern vnd schupen hat / solt jr essen.

10 Was aber kein flosfeddern noch schupen hat / solt jr nicht essen / Denn es ist euch vnrein.

11 ALle reine Vogel esset.

12 Das sind sie aber die jr nicht essen solt / Der Adler / der Habicht / der Fisschar /

13 der Teucher / der Weihe / der Geier mit seiner art.

14 Vnd alle Raben mit jrer art.

15 Der Straus / die Nachteule / der Kuckuc / der Sperber mit seiner art.

16 Das Kützlin / der Vhu / die Fledermaus.

17 Die Rohrdomel / der Storck / der Schwan /

18 der Reiger / der Heher mit seiner art / der Widhop / die Schwalbe.

19 Vnd alles Geuögel das kreucht sol euch vnrein sein / vnd solts nicht essen.

20 Das reine Geuogel solt jr essen.

21 JR solt kein Ass essen / Dem Frembdlingen in deinem thor magstus geben / das ers esse / oder verkeuff es einem Frembden / Denn du bist ein heilig Volck dem HERRN deinem Gott. Du solt das Böcklin nicht kochen / weil es noch seine mutter seuget. Exo. 22.; Exo. 23.

22 DV solt alle jar den Zehenden absondern alles Einkomens deiner saat / das aus deinem Acker kompt.

23 Vnd solts essen fur dem HERRN deinem Gott / an dem Ort den er erwelet / das sein Name daselbs wone / nemlich / vom Zehenden deines getreides / deines mosts / deines öles / vnd der Erstengeburt deiner rinder vnd deiner schaf / Auff das du lernest fürchten den HERRN deinen Gott / dein leben lang. Leui. 27.

24 WEnn aber des weges dir zu viel ist / das du solchs nicht hin tragen kanst / darumb / Das der Ort dir zu ferne ist / den der HERR dein Gott erwelet hat / das er seinen Namen daselbs wonen lasse (denn der HERR dein Gott hat dich gesegnet)

25 So gibs vmb gelt / vnd fass das gelt in deine hand / vnd gehe an den Ort / den der HERR dein Gott erwelet hat /

26 Vnd gibs gelt vmb alles / was deine seele gelüstet / es sey vmb rinder / schaf / wein / starcken tranck / oder vmb alles das deine seele wündschet / Vnd iss daselbs fur dem HERRN deinem Gott / vnd sey frolich / du / vnd dein haus /

27 vnd der Leuit der in deinem thor ist / Du solt jn nicht verlassen / denn er hat kein teil noch erbe mit dir. Num. 18.

28 Vber drey jar / soltu aussondern alle Zehenden deines Einkomens desselben jars / vnd solts lassen in deinem Thor.

29 So sol komen der Leuit der kein teil noch erbe mit dir hat / vnd der Frembdling / vnd der Waise / vnd die Widwen die in deinem Thor sind / vnd essen vnd sich settigen / Auff das dich der HERR dein Gott segene / in allen wercken deiner hand die du thust.

Continuar Lendo