Connect with us

Bíblia LUT-1545-LH

Efésios 6

1 JR Kinder seid gehorsam ewren Eltern / in dem HErrn / Denn das ist billich.

2 Ehre Vater vnd Mutter / Das ist das erste gebot / das Verheissung hat /

3 Auff das dirs wolgehe / vnd lange lebest auff Erden. Coloss. 3; Exod. 20.

4 VND jr Veter reitzet ewre Kinder nicht zu Zorn / Sondern ziehet sie auff in der zucht vnd vermanung zu dem HErrn.

5 JR Knechte seid gehorsam ewren leiblichen Herrn / mit furchte vnd zittern / in einfeltigkeit ewers hertzen / als Christo /

6 Nicht mit dienst allein fur augen / als den Menschen zugefallen / sondern als die knechte Christi. Das jr solchen willen Gottes thut von hertzen / mit gutem willen /

7 Lasset euch düncken / das jr dem HErrn dienet / vnd nicht den Menschen /

8 Vnd wisset / was ein jglicher gutes thun wird / das wird er von dem HErrn empfahen / er sey ein Knecht oder ein Freier.

9 VND jr Herrn thut auch dasselbige gegen jnen / vnd lasset das drewen / Vnd wisset / das auch ewer HErr im Himel ist / vnd ist bey jm kein ansehen der Person.

10 Zv letzt / meine brüder / seid starck in dem HErrn / vnd in der macht seiner stercke.

11 Ziehet an den harnisch Gottes / Das jr bestehen künd gegen die listigen anlauff des Teufels.

12 Denn wir haben nicht mit Fleisch vnd Blut zu kempffen / Sondern mit Fürsten vnd Gewaltigen / nemlich / mit den Herrn der Welt / die in der finsternis dieser Welt herrschen / mit den bösen Geistern vnter dem Himel.

13 Vmb des willen / so ergreiffet den Harnisch Gottes / auff das jr / wenn das böse stündlin kompt / widerstand thun / vnd alles wol ausrichten / vnd das Feld behalten / müget.

14 SO stehet nu / vmbgürtet ewre Lenden mit Warheit / vnd angezogen mit dem Krebs der gerechtigkeit /

15 vnd an Beinen gestiffelt / als fertig zu treibenDas ist predigen / bekennen vnd alles thun was zum Euangelio gehört das Euangelium des Friedes / da mit jr bereit seiet.

16 Vor allen dingen aber / ergreiffet den Schilt des glaubens / mit welchem jr auslesschen künd alle fewrige Pfeile des Bösewichtes.

17 Vnd nemet den Helm des heils / Vnd das Schwert des geistes / welches ist das wort Gottes.

18 Vnd betet stets in allem anligen mit bitten vnd flehen / im geist / Vnd wachet dazu mit allem anhalten vnd flehen / fur alle Heiligen /

19 vnd fur mich / Auff das mir gegeben werde das wort / mit freidigem auffthun meines mundes / Das ich möge kund machen das geheimnis des Euangelij /

20 welches Bote ich bin in der Ketten / Auff das ich darinnen freidig handeln möge / vnd reden wie sichs gebürt.

21 AVff das aber jr auch wisset wie es vmb mich stehet / vnd was ich schaffe / wirds euch alles kund thun Tychicus / mein lieber Bruder vnd getrewer Diener in dem HErrn /

22 Welchen ich gesand habe zu euch / vmb desselbigen willen / das jr erfaret / wie es vmb mich stehet / Vnd das er ewre hertzen tröste.

23 Friede sey den Brüdern / vnd liebe mit glauben / von Gott dem Vater / vnd dem HErrn Jhesu Christo.

24 Gnade sey mit allen / die da lieb haben vnsern HErrn Jhesum Christ vnuerruckt / AMEN. – Geschrieben von Rom an die Epheser / Durch Tychicum.

Continuar Lendo