Connect with us

Bíblia LUT-1545-LH

Êxodo 20

1 VNd Gott redete alle diese worte.

2 JCH bin der HERR / dein Gott / der ich dich aus Egyptenland / aus dem Diensthause gefürt habe.

3 DV solt kein andere Götter neben mir haben.

4 Du solt dir kein Bildnis noch jrgend ein Gleichnis machen / weder des das oben im Himel / noch des das vnten auff Erden / oder des das im Wasser vnter der erden ist.

5 Bete sie nicht an / vnd diene jnen nicht / Denn ich der HERR dein Gott / bin ein eyueriger Gott / Der da heimsucht der Veter missethat an den Kindern / bis in das dritte vnd vierde Glied / die mich hassen.

6 Vnd thu Barmhertzigkeit an vielen Tausenten / die mich lieb haben / vnd meine Gebot halten. Deut. 5.; Psal. 81.

7 DV solt den Namen des HERRN deines Gottes nicht misbrauchen / Denn der HERR wird den nicht vngestrafft lassen / der seinen Namen misbraucht.

8 GEdencke des Sabbaths tags / das du jn heiligst.

9 Sechs tage soltu erbeiten / vnd alle dein ding beschickenDas ist / was du zu thun hast. .

10 Aber am siebenden tage ist der Sabbath des HERRN deines Gottes / Da soltu kein werck thun / noch dein Son / noch dein Tochter / noch dein Knecht / noch dein Magd / noch dein Vieh / noch dein Frembdlinger / der in deinen thoren ist.

11 Denn sechs tage hat der HERR Himel vnd Erden gemacht / vnd das Meer / vnd alles was drinnen ist / vnd rugete am siebenden tage / Darumb segenet der HERR den Sabbath tag / vnd heiliget jn. Exo. 23.; Exo. 34.; Exo. 35.; Ezech. 20.

12 DV solt deinen Vater vnd deine Mutter ehren / Auff das du lang lebest im Lande / das dir der HERR dein Gott gibt. Ephe. 6.; Matt. 15.

13 DV solt nicht tödten. Mat. 5.; Mat. 19.

14 DV solt nicht ehebrechen.

15 DV solt nicht stelen.

16 DV solt kein falsch Zeugnis reden wider deinen Nehesten.

17 LAS dich nicht gelüsten deines Nehesten Haus. LAs dich nicht gelüsten deines Nehesten Weibs / noch seines Knechts / noch seiner Magd / noch seines Ochsen / noch seines Esels / noch alles das dein Nehester hat.

18 VND alles Volck sahe den donner vnd blitz / vnd den dohn der Posaunen vnd den Berg rauchen. Da sie aber solches sahen / flohen sie vnd traten von ferne /

19 vnd sprachen zu Mose / Rede du mit vns / wir wöllen gehorchen / vnd las Gott nicht mit vns reden / wir möchten sonst sterben.

20 Mose aber sprach zum volck / Fürchtet euch nicht / Denn Gott ist komen / das er euch versuchte / Vnd das seine furcht euch fur augen were / das jr nicht sündiget.

21 Also trat das volck von ferne / Aber Mose macht sich hinzu ins tunckel / da Gott innen war. Rom. 3.; Rom. 4.; Rom. 5.; Rom. 7. etc.

22 VND der HERR sprach zu jm / Also soltu den kindern Jsrael sagen / Jr habt gesehen / das ich mit euch vom Himel geredt habe /

23 darumb solt jr nichts neben mir machen / silbern vnd güldene Götter solt jr nicht machen.

24 Einen Altar von Erden mache mir / darauff du dein Brandopffer vnd Danckopffer / deine schaf vnd rinder opfferst. Denn an welchem Ort ich meines Namens gedechtnis stifften werde / Da wil ich zu dir komen / vnd dich segenen /

25 Vnd so du mir einen steinern Altar wilt machen / soltu jn nicht von gehawen steinen bawen / Denn wo du mit deinem Messer drüber ferest / so wirstu jn entweihen.

26 Du solt auch nicht auff stuffen zu meinem Altar steigen / das nicht deine Schame auffgedeckt werde fur jm.

Continuar Lendo