Connect with us

Bíblia LUT-1545-LH

Jó 18

1 DA antwortet Bildad von Suah / vnd sprach /

2 Wenn wolt jr der rede ein ende machen? Mercket doch / darnach wöllen wir reden.

3 Warumb werden wir geachtet wie Vieh / vnd sind so vnrein fur ewren augen?

4 Wiltu fur bosheit bersten? Meinstu / das vmb deinen willen die Erden verlassen werde / vnd der fels von seinem ort versetztDas ist / Gott wirds mit dir nicht anders machen denn mit allen andern / vnd seine weise nicht lassen vmb deinet willen. werde?

5 Auch wird das Liecht der Gottlosen verlesschen / vnd der funcke seines fewrs wird nicht leuchten.

6 Das Liecht wird finster werden in seiner Hütten / vnd seine Leuchte vber jm verlesschen.

7 Die zugenge seiner Habe werden schmal werden / vnd sein Anschlag wird jn fellen.

8 Denn er ist mit seinen füssen in strick bracht / vnd wandelt im Netze.

9 Der strick wird seine fersen halten / vnd die Dürstigen werden jn erhasschen.

10 Sein Strick ist gelegt in die erden / vnd seine Falle auff seinem gang.

11 Vmb vnd vmb wird jn schrecken plötzliche furcht / das er nicht weis / wo er hin aus sol.

12 HVnger wird seine habe sein / vnd vnglück wird jm bereit sein vnd anhangen.

13 Die sterck seiner haut wird verzehret werden / vnd seine stercke wird verzehren der fürst des TodsDas ist / Die macht vnd gewalt des todtes. Also auch König des schreckens / ist die gewalt des schreckens / das er mus vnterliegen vnd nicht entrinnen kan..

14 Seine hoffnung wird aus seiner Hütten gerottet werden / vnd sie werden jn treiben zum Könige des schreckens.

15 Jn seiner Hütten wird nichts bleiben / vber sein Hütten wird schwefel gestrewet werden.

16 Von vnten werden verdorren seine WurtzelWurtzel heisst er alles was in der Erden gepflantzet ist. Erndten alles was oben aus wechst / es sey korn / öle / wein etc. / vnd von oben abgeschnitten sein Erndte.

17 Sein gedechtnis wird vergehen in dem Lande / Vnd wird keinen namen haben auff der gassen.

18 Er wird vom liecht ins finsternis vertrieben werden / vnd vom Erdboden verstossen werden.

19 Er wird keine Kinder haben vnd keine Neffen vnter seinem volck / Es wird jm keiner vberbleiben in seinen Gütern.

20 Die nach jm komen / werden sich vber seinen tag entsetzen / Vnd die vor jm sind / wird eine furcht ankomen.

21 Das ist die wonung des Vngerechten / vnd dis ist die stete des / der Gott nicht achtet.

Continuar Lendo