Connect with us

Bíblia LUT-1545-LH

Salmos 37

1 Ein Psalm DauidsDieser spruch (Selig sind die Sanfftmütigen / Denn sie werden das Erdreich besitzen) Jst ein glose vnd auslegung dieses Psalms.. ERzürne dich nicht vber die Bösen / Sey nicht neidisch vber die Vbel thetter.

2 Denn wie das Gras / werden sie bald abgehawen / Vnd wie das grüne Kraut werden sie verwelcken.

3 HOffe auff den HERRN vnd thu guts / Bleibe im Lande / vnd neere dich redlichMit Gott vnd mit ehren / Das du Gott fürchtest / vnd niemand vnrecht thust. .

4 Habe deine lust am HERRN / Der wird dir geben was dein hertz wündschet.

5 Befelh dem HERRN deine wege / vnd hoffe auff jn / Er wirds wol machen.

6 Vnd wird deine Gerechtigkeit erfur bringen / wie das liecht / Vnd dein Recht wie den mittag.

7 Sey stilleHarre vnd tobe nicht. dem HERRN / vnd warte auff jn / Erzürne dich nicht vber den / Dem sein mutwille glücklich fort gehet.

8 Stehe ab vom zorn / vnd las den grim / Erzürne dich nicht / das du auch vbel thust.

9 Denn die Bösen werden ausgerottet / Die aber des HERRN harren / werden das Land erben.

10 Es ist noch vmb ein kleines / so ist der Gottlose nimer / Vnd wenn du nach seiner Stete sehen wirst / wird er weg sein.

11 ABer die Elenden werden das Land erben / Vnd lust haben in grossem Friede.

12 Der Gottlose drewet dem Gerechten / Vnd beisset seine Zeene zusamen vber jn.

13 Aber der HERR lachet sein / Denn er sihet / das sein tag kompt.

14 DJe Gottlosen ziehen das Schwert aus / vnd spannen jren Bogen / Das sie fellen den Elenden vnd Armen / vnd schlachten die Fromen.

15 Aber jr Schwert wird in jr hertz gehen / Vnd jr Bogen wird zubrechen.

16 DAs wenige das ein Gerechter hat / ist besser / Denn das gros Got vieler Gottlosen.

17 Denn der Gottlosen arm wird zubrechen / Aber der HERR enthelt die Gerechten.

18 DEr HERR kennet die tage der Fromen / Vnd jr Gut wird ewiglich bleiben.

19 Sie werden nicht zu schanden in der bösen zeit / Vnd in der Thewrung werden sie gnug haben.

20 Denn die Gottlosen werden vmbkomen / Vnd die Feinde des HERRN. Wenn sie gleich sind wie eine köstliche Awe / werden sie doch vergehen / wie der Rauch vergehet.

21 Der Gottlose borget vnd bezalet nicht. Der Gerecht aber ist barmhertzig vnd milde.

22 Denn seine Gesegeneten erben das Land / Aber seine Verfluchten werden ausgerottet.

23 VON dem HERRN wird solches Mans gang gefordert / Vnd hat lust an seinem wege.

24 Fellet er / so wird er nicht weggeworffen / Denn der HERR erhelt jn bey der hand.

25 JCh bin jung gewesen vnd alt worden / Vnd habe noch nie gesehen den Gerechten verlassen / Oder seinen Samen nach Brot gehen.

26 Er ist alle zeit barmhertzig vnd leihet gerne / Vnd sein Same wird gesegnet sein.

27 LAs vom bösen vnd thu gutes / Vnd bleibe jmerdar.

28 Denn der HERR hat das Recht lieb vnd verlesst seine Heiligen nicht / Ewiglich werden sie bewaret / Aber der Gottlosen samen wird ausgerottet.

29 Die Gerechten erben das Land / Vnd bleiben ewiglich drinnen.

30 DEr mund des Gerechten redet die Weisheit / Vnd seine zunge leret das Recht.

31 Das Gesetz seines Gottes ist in seinem hertzen / Seine trit gleitten nicht.

32 Der Gottlose lauret auff den Gerechten / Vnd gedenckt jn zu tödten.

33 Aber der HERR lesst jn nicht in seinen henden / Vnd verdampt jn nicht / wenn er verurteilt wird.

34 HArre auff den HERRN vnd halt seinen weg / so wird er dich erhöhen / das du das Land erbest / Du wirsts sehen / das die Gottlosen ausgerottet werden.

35 Jch hab gesehen einen Gottlosen / der war trötzig / Vnd breitet sich aus vnd grünet / wie ein Lorberbawm.

36 Da man fur vbergieng / sihe / da war er da hin / Jch fragte nach jm / Da ward er nirgend funden.

37 Bleibe From / vnd halt dich recht / Denn solchem wirds zu letzt wolgehen.

38 DJe Vbertretter aber werden vertilget mit einander / Vnd die Gottlosen werden zu letzt ausgerottet.

39 Aber der HERR hilfft den Gerechten / Der ist jre Stercke in der Not.

40 Vnd der HERR wird jnen beystehen / vnd wird sie erretten / Er wird sie von den Gottlosen erretten / vnd jnen helffen / Denn sie trawen auff jn.

Continuar Lendo