Connect with us

Bíblia PAT80

Jó 40

1 Es antwortete der Herr weiterhin dem Job und sprach:

2 "Will mit dem Allmächtigen ein Tadler streiten? Der Ankläger Gottes antworte darauf!"

3 Da antwortete Job dem Herrn und sprach:

4 "Siehe, ich bin zu gering! Was könnte ich dir erwidern? Ich lege die Hand auf meinen Mund.

5 Einmal habe ich geredet, aber ich werde nicht mehr antworten, und noch ein zweites Mal, aber ich werde nicht fortfahren!"

6 Da antwortete der Herr dem Job aus dem Wettersturm und sprach:

7 "Umgürte deine Hüften wie ein Held, so frag' ich dich, und kläre du mich auf!

8 Willst du wirklich mein Recht zunichte machen, ins Unrecht mich setzen, damit du recht behältst?

9 Hast du etwa einen Arm wie Gott, und kannst du mit einer Stimme gleich der seinigen donnern?

10 Schmücke dich mit Hoheit und Erhabenheit, gewande dich in Prunk und Pracht!

11 Laß du die Fluten deines Zornes sich ergießen, schau jeden Stolzen und demütige ihn!

12 Schau jeden Stolzen und zwinge ihn nieder, wirf die Frevler zu Boden!

13 Verbirg sie insgesamt im Staub, schließe sie leibhaftig im Erdinnern ein!

14 Dann werde auch ich dich lobpreisen, daß deine Rechte den Sieg dir verschaffte!

15 Sieh doch das Nilpferd, welches ich erschuf wie dich, es nährt sich von Gras gleich einem Rind!

16 Sieh seine Stärke in seinen Lenden, seine Kraft in den Muskeln des Leibes!

17 Seinen Schweif läßt es hängen wie eine Zeder, seiner Schenkel Sehnen sind straff verflochten.

18 Seine Knochen sind wie eherne Röhren und seine Gebeine wie Eisenbarren.

19 Es ist ein Meisterstück der Schöpfungswerke Gottes. Hat ihm gar sein Schöpfer das Schwert abgefordert?

20 Denn das Wild der Berge vergißt seiner, und alle Tiere des Feldes spielen dort.

21 Unter Kreuzdorngebüsch lagert es, im Schutz von Schilfrohr und Sumpf.

22 Kreuzdorngebüsch deckt es schattend zu, die Pappeln am Flusse umgeben es.

23 Schwillt auch der Fluß, es regt sich nicht auf, bleibt ruhig, auch wenn ihm der Strom bis ins Maul steigt.

24 Kann man an seinen Augen es fassen, mit Fanggeräten die Nase durchbohren?

25 Kannst du das Krokodil am Angelhaken hochziehen, mit der Leine seine Zunge niederdrücken?

26 Kannst du ihm eine Binsenschnur an seine Schnauze legen und mit einem Haken ihm die Kinnlade durchbohren?

27 Wird es dich viel um Gnade bitten oder zarte Worte an dich richten?

28 Wird es wohl einen Vertrag mit dir schließen, daß du es dauernd zum Sklaven nimmst?

29 Darfst du mit ihm spielen wie mit einem Vöglein und es anseilen für deine Mägdlein?

30 Verschachern es die Jagdgenossen, verteilen sie es unter die Händler?

31 Kannst du seine Haut mit Spießen spicken und seinen Kopf mit einer Fischharpune?

32 Leg nur einmal die Hand daran, entschließe dich zum Kampf! – Du kommst nicht weit!

Continuar Lendo