Connect with us

Bíblia TAF

Êxodo 25

Stiftshütte. Hebeopfer. – Lade. Tisch. Leuchter.

1 Und Jehovah redete zu Mose und sprach:

2 Rede zu den Söhnen Israels, daß sie für Mich eine Hebe nehmen; von jedem Manne, den sein Herz freiwillig treibt, sollt ihr nehmen die Hebe.

3 Und das ist die Hebe, die ihr von ihnen nehmen sollet: Gold und Silber und Erz.

4 Und Purpurblau und Purpurrot, Scharlach doppelt gefärbt und Byssus und ZiegenhaarZiegen.

5 Und rote Widderfelle und Dachsfelle und Schittimholz.

6 Öl für den Leuchter, Gewürze zum Salböl und zum Räucherwerk der Spezereien.

7 Onychsteine, und Steine zu Füllungen für das Ephod und für das Brustschildlein.

8 Und sie sollen Mir ein Heiligtum machen, auf daß Ich in ihrer Mitte wohne.

9 Nach allem wozu Ich dir das Vorbild der Wohnung und das Vorbild aller seiner Geräte sehen lasse, so sollt ihr es machen.

10 Und sie sollen eine Lade von Schittimholz machen, zwei Ellen und eine halbe seine Länge, und eine Elle und eine halbe ihre Breite, und eine Elle und eine halbe ihre Höhe.

11 Und überziehe sie mit reinem Gold, von innen und von außen sollst du sie überziehen, und mache rings herum einen goldenen Kranz daran.

12 Und gieße für sie vier goldene Ringe und setze sie an ihre vier Ecken, und zwei Ringe auf der einen SeitenwandRippeund zwei auf der zweiten SeitenwandRippe.

13 Und mache Stangen aus Schittimholz und überziehe sie mit Gold.

14 Und bringe die Stangen in die Ringe an den Seitenwänden der Lade, die Lade damit zu tragen.

15 In den Ringen der Lade sollen die Stangen sein, sie sollen nicht daraus weggenommen werden.

16 Und gib in die Lade das Zeugnis, das Ich dir geben werde.

17 Und du sollst einen Gnadenstuhl von reinem Golde machen, zwei Ellen und eine halbe soll seine Länge, und eine Elle und eine halbe seine Breite sein.

18 Und sollst zwei Cherube machen, von getriebenem Golde, aus den beiden Enden des Gnadenstuhls sollst du sie machen.

19 Und mache den einen Cherub von dem einen Ende, und den anderen Cherub von dem anderen Ende; machet die Cherube an den beiden Enden aus dem Gnadenstuhl.

20 Und die Cherube sollen die Flügel darüberhin ausbreiten, mit ihren Flügeln den Gnadenstuhl überdeckend, und ihre Gesichter einander zugewandtder Mann zu seinem Bruder; gegen den Gnadenstuhl seien die Gesichter der Cherube.

21 Und du sollst den Gnadenstuhl oben auf die Lade tun, und in die Lade das Zeugnis geben, das Ich dir geben will.

22 Und dort komme Ich mit dir zusammen und rede mit dir von dem Gnadenstuhl zwischen den beiden Cheruben hervor, die auf der Lade des Zeugnisses sind, mit dir zu reden alles, was Ich dir an die Söhne Israels gebieten werde.

23 Und einen Tisch sollst du machen von Schittimholz, zwei Ellen seine Länge, und eine Elle seine Breite, und eine Elle und eine halbe seine Höhe.

24 Und sollst ihn mit reinem Gold überziehen, und ihm ringsum einen Kranz von Gold machen.

25 Und eine Randleiste eine Handbreit sollst du machen rings herum, und einen Kranz von Gold ringsum für die Randleiste.

26 Und sollst ihm vier goldene Ringe machen, und die Ringe auf die vier Ecken setzengeben, die an seinen vier Füßen sind.

27 Nächst der Randleiste sollen die Ringe sein, als BehälterHäuserfür die Stangen, um den Tisch zu tragen.

28 Und die Stangen mache aus Schittimholz und überziehe sie mit Gold, daß mit ihnen der Tisch getragen werde.

29 Auch mache seine Schüsseln und seine Platten und seine Becher und seine Trankopferschalen, womit er gedeckt wird; aus reinem Gold sollst du sie machen.

30 Und gib auf den Tisch die SchaubroteBrot des Angesichtsvor Mein Angesicht beständig.

31 Und mache einen Leuchter von reinem Gold; in getriebener Arbeit werde der Leuchter gemacht. Sein Schaft und seine Röhre, seine Kelche, seine Knäufe und seine BlumenBlütensollen aus ihm sein.

32 Und sechs Röhren sollen aus seinen Seiten ausgehen; drei Röhren des Leuchters aus der einen Seite, und drei Röhren des Leuchters aus der zweiten Seite.

33 Drei mandelblütförmige Kelche seien an einer Röhre mit KnaufGranatapfelund BlumeBlüte, und drei mandelblütförmige Kelche an der anderenan einerRöhre mit KnaufGranatapfelund BlumeBlüte, so bei den sechs Röhren, die von dem Leuchter ausgehen.

34 Und am Leuchter sollen vier mandelblütförmige Kelche mit ihren KnäufenGranatäpfelund BlumenBlütensein.

35 Und ein KnaufGranatapfelsei unter zwei Röhren aus demselben, und ein KnaufGranatapfelunter zwei Röhren aus demselben, und ein KnaufGranatapfelunter zwei Röhren unter demselben; an den sechs Röhren, die von dem Leuchter ausgehen.

36 Ihre KäufeGranatäpfelund Röhren seien aus ihm selbst; alles an ihm sei aus einer getriebenen Arbeit von reinem Gold.

37 Und mache seiner Lampen sieben, daß man seine Lampen aufstecke und leuchten lasse gegen sein Angesicht.

38 Und seine Lichtputzen und Löschnäpfe seien von reinem Gold.

39 Aus einem Talent reinen Goldes mache man ihn, samt allen diesen Gefäßen.

40 Und siehe zu, und mache es nach dem Vorbild derselben, das dir auf dem Berge gezeigt worden ist.

Continuar Lendo