Connect with us

Bíblia TAF

Êxodo 26

Versammlungszelt (Stiftshütte).

1 Und die Wohnung sollst du machen aus zehn Teppichen von gezwirntem Byssus und blauem und rotem Purpur und Scharlach; mit Cheruben, dem Werke des Kunstwirkers, sollst du sie machen.

2 Die Länge eines Teppichs sei achtundzwanzig Ellen und die Breite vier Ellen für einen Teppich; ein Maß für alle Teppiche.

3 Fünf Teppiche füge man zusammen, einen an den anderendas Weib an ihre Schwester, und wieder fünf Teppiche füge man zusammen, einen an den anderndas Weib an ihre Schwester.

4 Und mache Schleifen von blauem Purpur an den Saum des einen Teppichs am Ende bei der Zusammenfügung, und so sollst du es machen am Saume des äußersten Teppichs bei der zweiten Zusammenfügung.

5 Fünfzig Schleifen sollst du an dem einen Teppich machen, und fünfzig Schleifen sollst du machen am Ende des Teppichs an der zweiten Zusammenfügung, so daß die Schleifen einanderdas Weib ihrer Schwestergegenüberstehen.

6 Und mache fünfzig Haken von Gold, und füge die Teppiche zusammen durch die Haken aneinanderdas Weib an ihre Schwester, so daß es eine Wohnung werde.

7 Und mache Teppiche von Ziegenhaar zu einem Zelte über die Wohnung, elf Teppiche sollst du sie machen.

8 Die Länge eines Teppichs soll dreißig Ellen sein, und die Breite vier Ellen für einen Teppich; ein Maß für die elf Teppiche.

9 Und füge die fünf Teppiche besonders zusammen und die sechs Teppiche besonders, und mache den sechsten Teppich doppelt an der Vorderseite des Zeltes.

10 Und mache fünfzig Schleifen an den Saum des einen äußersten Teppichs an der Zusammenfügung und fünfzig Schleifen an den Saum des Teppichs an der zweiten Zusammenfügung.

11 Und mache fünfzig Haken von Erz, und bringe die Haken in die Schleifen, und füge das Zelt zusammen, daß es eines sei.

12 Und das Überhangende, was von den Teppichen des Zeltes überfließt, die Hälfte des Teppichs, die überfließt, soll hinten an der Wohnung überhängen.

13 Und die Elle von hier und die Elle von dort, die von der Länge der Teppiche des Zeltes überflüssig ist, soll auf beiden Seiten der Wohnung überhängen, um sie zu bedekken.

14 Und mache eine Decke für das Zelt von roten Widderfellen und eine Decke von Dachsfellen darüberhin.

15 Und mache die Bretter zur Wohnung von Schittimholz, aufrecht stehend.

16 Zehn Ellen sei die Länge des Brettes und eine Elle und eine halbe Elle die Breite eines Brettes.

17 Zwei ZapfenHändean dem einen Brett, fügend ineinanderdas Weib an ihre Schwester, sollst du machen an allen Brettern der Wohnung.

18 Und mache die Bretter für die Wohnung: zwanzig Bretter an der Ecke gegen Mittag, südwärts.

19 Und vierzig silberne Untersätze sollst du machen unter die zwanzig Bretter, zwei Untersätze unter je ein Brett für seine beiden ZapfenHände, und zwei Untersätze unter ein Brett für seine zwei ZapfenHände;

20 Und an der zweiten SeitenwandRippeder Wohnung, in die Ecke gegen Mitternacht, zwanzig Bretter;

21 Und vierzig Untersätze von Silber; zwei Untersätze unter ein Brett, und zwei Untersätze unter jedes andereeineBrett;

22 Und an der hinteren Seitean den Hüftengegen das Meer mache sechs Bretter;

23 Und zwei Bretter sollst du machen für die Eckstücke der Wohnung an der Hinterseitean den Hüften.

24 Und sie sollen sein zwiefach von unten an und zugleich zwiefachganzauf seiner Spitzeseinem Hauptbis zum ersten Ring. So soll es mit diesen beiden sein, an den zwei Eckstücken sollen sie sein.

25 Und acht Bretter sollen es sein und ihre silbernen Untersätze, sechzehn Untersätze, zwei Untersätze unter einem Brett, und zwei Untersätze unter jedem andereneinemBrett.

26 Und mache Riegel von Schittimholz, fünf für die Bretter einer SeitenwandRippeder Wohnung;

27 Und fünf Riegel für die Bretter der zweiten SeitenwandRippeder Wohnung an der Hinterseitean den Hüftengegen das Meer;

28 Und der mittlere Riegel laufe mitten an den Brettern hin von Ende bis zu Ende.

29 Und die Bretter überziehe mit Gold, und ihre Ringe mache von Gold, als BehälterHäuserfür die Riegel, und überziehe die Riegel mit Gold.

30 Und so richte die Wohnung auf nach ihrer Weiseihrem Gerichte, die dir auf dem Berge gezeigt worden ist.

31 Und mache einen Vorhang von blauem und rotem Purpur und Scharlach, und gezwirntem Byssus, als Werk des Kunstwirkers soll man es machen mit Cheruben.

32 Und gib ihn an vier Säulen von Schittim, mit Gold überzogen, und ihre Nägel von Gold, auf vier silbernen Untersätzen,

33 Und den Vorhang gib unter die Haken, und bringe dahin innerhalb des Vorhangs die Lade des Zeugnisses; und der Vorhang scheide euch zwischen dem Heiligen und zwischen dem Allerheiligsten.

34 Und setze den Gnadenstuhl auf die Lade des Zeugnisses im Allerheiligsten.

35 Und den Tisch setze außerhalb des Vorhangs, und den Leuchter dem Tisch gerade gegenüber an die Seitenwand der Wohnung gegen Mittag, und den Tisch gib an die SeitenwandRippegegen Mitternacht.

36 Und mache eine Decke für den Eingang zum Zelte von blauem und rotem Purpur und Scharlach doppelt gefärbt und gezwirntem Byssus, das Werk eines Buntwirkers.

37 Und mache zu der Decke fünf Säulen von Schittim, und überziehe sie mit Gold, und ihre Nägel von Gold, und gieße für sie fünf eherne Untersätze.

Continuar Lendo