Connect with us

Bíblia ZURCHER

2 Reis 11

1 ALS aber Athalja, die Mutter Ahasias, erfuhr, dass ihr Sohn tot sei, ging sie ans Werk und brachte das ganze königliche Geschlecht um.

2 Joseba aber, die Tochter des Königs Joram, Ahasjas Schwester, das Weib des Priesters Jojada, nahm Joas, den Sohn Ahasjas, brachte ihn heimlich mitten aus den Königssöhnen, die getötet werden sollten, beiseite, tat ihn samt seiner Amme in den Bettenraum und verbarg ihn so vor Athalja, dass er nicht getötet wurde.

3 Und er war bei ihr im Tempel des Herrn sechs Jahre lang versteckt, während Athalja über das Land herrschte.

4 Aber im siebenten Jahre sandte Jojada hin und liess die Obersten der Leibwache und der Trabanten holen und zu sich in den Tempel des Herrn kommen. Da schloss er mit ihnen einen Bund und liess sie im Tempel schwören. Dann zeigte er ihnen den Königssohn

5 und gebot ihnen: Das ist es, was ihr tun sollt: der dritte Teil von euch, der am Sabbat (aus dem Tempel) abzieht und die Wache im königlichen Palast übernimmt,

6 und das (zweite) Drittel am Tore Sur und das (letzte) Drittel am Tore hinter den Trabanten, ihr sollt die Wache am Hause halten,

7 samt den beiden (andern) Abteilungen von euch, alle, die am Sabbat aufziehen und im Tempel des Herrn die Wache übernehmen,

8 ihr sollt euch rings um den König scharen, ein jeglicher mit den Waffen in der Hand, und wer in die Reihen eindringt, wird getötet! So sollt ihr bei dem König sein, wenn er (aus dem Tempel) weggeht und (in den Palast) einzieht.

9 Die Obersten taten genau, wie ihnen der Priester Jojada geboten hatte: sie kamen ein jeder mit seinen Leuten, sowohl mit denen, die am Sabbat abzogen, als mit denen, die am Sabbat aufzogen, zum Priester Jojada.

10 Und der Priester gab den Obersten die Spiesse und Schilde des Königs David, die sich im Tempel des Herrn befanden. (a) 2Sa 8:7

11 Als sich nun die Trabanten, ein jeglicher mit den Waffen in der Hand, von der Südecke des Tempels bis zum Altar und von da bis zur Nordecke des Tempels aufgestellt hatten,

12 führte er den Königssohn heraus und legte ihm das Diadem und die Armspangen an. Und sie machten ihn zum König und salbten ihn, klatschten in die Hände und riefen: Es lebe der König!

13 Als Athalja das Geschrei des Volkes hörte, kam sie zum Volke nach dem Tempel des Herrn.

14 Da sah sie denn den König auf dem Gerüste stehen, wie es Brauch war, und die Obersten und die Trabanten neben dem König; und alles Volk des Landes war fröhlich und stiess in die Trompeten. Da zerriss Athalja ihre Kleider und schrie: Aufruhr! Aufruhr!

15 Der Priester Jojada jedoch gebot den Obersten, die über das Heer gesetzt waren, und sprach zu ihnen: Führt sie vor die Vorhöfe hinaus, und wer ihr folgt, den tötet mit dem Schwerte! Denn der Priester wollte nicht, dass sie im Tempel des Herrn getötet werde.

16 Da legte man Hand an sie, und sie wurde durch den Eingang der Pferde in den königlichen Palast geführt und dort getötet.

17 Nun schloss Jojada den Bund zwischen dem Herrn, dem König und dem Volke, dass sie ein Volk des Herrn sein wollten.

18 Dann drang alles Volk des Landes in den Tempel Baals und zerstörte ihn; seine Altäre und Bilder zerschlugen sie gründlich, und Matthan, den Priester Baals, töteten sie vor den Altären. Der Priester aber bestellte Wachen für den Tempel des Herrn;

19 hierauf führte er zusammen mit den Obersten, der Leibwache, den Trabanten und allem Volk des Landes den König aus dem Tempel des Herrn hinab, und sie zogen durch das Tor der Trabanten in den Königspalast ein. Dort setzte er sich auf den Thron der Könige,

20 und alles Volk des Landes war fröhlich, und die Stadt blieb ruhig; Athalja aber hatte man im königlichen Palast mit dem Schwerte getötet.

21 SIEBEN Jahre alt war Joas, als er König wurde. (1) die Lutherbibel hat für 11,21 – 12,21 die Zählung 12,1-22.

Continuar Lendo