Connect with us

Bíblia ZURCHER

Êxodo 35

1 UND Mose versammelte die ganze Gemeinde Israels und sprach zu ihnen: Dies ist's, was der Herr zu tun geboten hat:

2 Sechs Tage darf man arbeiten; am siebenten Tage aber ist für euch hoher Feiertag, dem Herrn geweiht. Wer an ihm arbeitet, der soll sterben. (a) 2Mo 20:9; 31:15; 34:21

3 Am Sabbattag sollt ihr in keiner eurer Wohnungen Feuer anzünden.

4 Und Mose sprach zu der ganzen Gemeinde Israels: Dies ist's, was der Herr geboten hat.

5 Nehmt aus eurem Besitz eine Abgabe für den Herrn; ein jeder, den sein Herz dazu treibt, bringe sie her, die Abgabe für den Herrn: Gold, Silber und Erz; (1) V. 5-9: 2Mo 25:2-7

6 Stoffe von blauem und rotem Purpur, von Karmesin, von Byssus und von Ziegenhaaren;

7 rotgefärbte Widderfelle, Seehundsfelle und Akazienholz;

8 Öl für den Leuchter und Spezerei für das Salböl und für das wohlriechende Räucherwerk;

9 Sohamsteine und (andre) Edelsteine zum Besatz des Ephod und der Brusttasche.

10 Und alle unter euch, die kunstverständig sind, mögen kommen und alles machen, was der Herr geboten hat:

11 die Wohnung mit ihren Zeltwänden und ihrem Dach, ihren Haken, Brettern, Riegeln, Säulen und Füssen;

12 die Lade mit ihren Stangen, die Deckplatte und den verhüllenden Vorhang;

13 den Tisch mit seinen Stangen und allen seinen Geräten und den Schaubroten;

14 den Leuchter mit seinen Geräten und Lampen und das Öl für den Leuchter;

15 den Räucheraltar mit seinen Stangen, das Salböl, das wohlriechende Räucherwerk und den Türvorhang für den Eingang der Wohnung;

16 den Brandopferaltar mit seinem ehernen Gitterwerk, mit seinen Stangen und allen seinen Geräten und den Kessel mit seinem Gestell;

17 die Umhänge des Vorhofs nebst seinen Säulen und Füssen und den Vorhang für das Tor des Vorhofs;

18 die Pflöcke der Wohnung und die Pflöcke des Vorhofs nebst ihren Stricken;

19 die gewirkten Kleider für den Dienst im Heiligtum, die heiligen Kleider für Aaron, den Priester, und die Kleider seiner Söhne für den priesterlichen Dienst.

20 Da ging die ganze Gemeinde Israels von Mose hinweg.

21 Dann aber kamen sie, ein jeder, den sein Herz dazu trieb, ein jeder, dessen Geist willig war, und brachten die Abgabe für den Herrn zur Herstellung des heiligen Zeltes und für den ganzen Dienst darin und für die heiligen Kleider.

22 Männer wie Frauen kamen: alle, die ihr Herz dazu trieb, brachten Spangen, Ohrringe, Siegelringe und andern Schmuck, allerlei goldenes Geschmeide, auch alle, die dem Herrn eine Gabe von Gold geweiht hatten.

23 Und alle, die blauen und roten Purpur, Karmesin, Byssus und Ziegenhaare, rotgefärbte Widderfelle und Seehundsfelle hatten, die brachten es herbei.

24 Und wer eine Abgabe von Silber oder Erz entrichten wollte, der brachte die Abgabe für den Herrn herbei. Und wer Akazienholz hatte für alle die Arbeiten bei der Herstellung, der brachte es.

25 Und alle Frauen, die kunstverständig waren, spannen eigenhändig und brachten das Gesponnene: den blauen und roten Purpur, das Karmesin und den Byssus.

26 Und alle Frauen, die ihr Herz dazu trieb und die sich darauf verstanden, spannen Ziegenhaare.

27 Die Fürsten aber brachten die Sohamsteine und die (andern) Edelsteine zum Besatz des Ephod und der Brusttasche,

28 ferner die Spezerei und das Öl für den Leuchter und zum Salböl und zu dem wohlriechenden Räucherwerk.

29 So brachten die Israeliten dem Herrn freiwillige Gaben, alle Männer und Frauen, die ihr Herz dazu trieb, etwas zu bringen für alle die Arbeiten, deren Ausführung der Herr durch Mose geboten hatte.

30 Da sprach Mose zu den Israeliten: Seht, der Herr hat Bezaleel, den Sohn Uris, des Sohnes Hurs, vom Stamme Juda, mit Namen berufen (1) V. 30-34: 2Mo 31:2-6

31 und hat ihn mit göttlichem Geiste erfüllt, mit Weisheit, mit Verstand und mit Kenntnis in allerlei Arbeiten,

32 um Erfindungen zu ersinnen und sie auszuführen in Gold, Silber und Erz

33 und durch Bearbeitung von Edelsteinen zum Besetzen und durch Bearbeitung von Holz, um allerlei kunstvolle Arbeiten zu schaffen.

34 Er hat ihm auch die Gabe verliehen, (andere) zu unterweisen, ihm und Oholiab, dem Sohne Ahisamachs, vom Stamme Dan.

35 Er hat sie erfüllt mit künstlerischem Sinn, um allerlei Arbeiten zu schaffen, wie sie der Schmied und Zimmermann, der Kunstweber, der Buntweber in blauem und rotem Purpur, in Karmesin und Byssus, und der Weber schafft, indem sie allerlei Arbeiten ausführen und Erfindungen ersinnen.

Continuar Lendo