Connect with us

Bíblia ZURCHER

Êxodo 39

1 Aus dem blauen und roten Purpur aber und dem Karmesin machten sie gewirkte Kleider für den Dienst im Heiligtum; und sie machten die heiligen Kleider für Aaron, wie der Herr dem Mose geboten hatte.

2 Und sie machten das Ephod aus Gold, blauem und rotem Purpur, Karmesin und gezwirntem Byssus.

3 Das Gold hämmerten sie zu dünnem Blech und zerschnitten es in Fäden, um es in den blauen und roten Purpur, in das Karmesin und den Byssus zu wirken, wie es der Kunstweber macht.

4 Sie machten Schulterstücke daran, die (mit ihm) verbunden waren; an seinen beiden Enden wurde es (mit ihnen) verbunden.

5 Und die Binde daran, womit man es anlegt, war von derselben Arbeit und aus einem Stück mit ihm, aus Gold, blauem und rotem Purpur, Karmesin und gezwirntem Byssus, wie der Herr dem Mose geboten hatte.

6 Dann machten sie die Sohamsteine zurecht, in ein Geflecht von Gold gefasst, in welche nach Art der Siegelstecherarbeit die Namen der Söhne Israels eingegraben waren.

7 Und sie hefteten sie auf die Schulterstücke des Ephod als Steine, (die dazu dienen sollten,) dass der Israeliten gedacht werde – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

8 Dann machten sie die Brusttasche in Kunstweberarbeit, wie das Ephod gemacht war, aus Gold, blauem und rotem Purpur, Karmesin und gezwirntem Byssus.

9 Viereckig war sie; doppeltgelegt machten sie die Tasche, eine Spanne lang und eine Spanne breit.

10 Und sie besetzten sie mit vier Reihen von Edelsteinen: in die erste Reihe kamen ein Karneol, ein Topas und ein Smaragd zu stehen;

11 in die zweite Reihe ein Rubin, ein Saphir und ein Jaspis;

12 in die dritte Reihe ein Hyazinth, ein Achat und ein Amethyst;

13 in die vierte Reihe ein Chrysolith, ein Soham und ein Onyx. In ein Geflecht von Gold gefasst, bildeten sie den Besatz.

14 Und der Steine waren nach den Namen der Söhne Israels zwölf, nach ihren Namen; in Siegelstecherarbeit stand auf jedem der Name eines der zwölf Stämme.

15 Darnach brachten sie an der Tasche schnurartig geflochtene Ketten aus reinem Gold an.

16 Dann machten sie zwei goldene Geflechte und zwei goldene Ringe und setzten die zwei Ringe an die beiden Enden der Tasche.

17 Und sie befestigten die beiden goldenen Schnüre an den zwei Ringen an den Enden der Tasche.

18 Die beiden Enden der zwei Schnüre aber befestigten sie an den zwei Geflechten und hefteten diese auf die Schulterstücke des Ephod an dessen Vorderseite.

19 Dann machten sie (noch) zwei goldene Ringe und setzten sie an die zwei Enden der Tasche auf ihhrem innern, dem Ephod zugekehrten Rande.

20 Und sie machten (noch) zwei goldene Ringe und setzten sie an die beiden Schulterstücke des Ephod unten auf seiner Vorderseite, da wo es (mit ihnen) zusammengefügt war, über der Binde des Ephod.

21 Dann banden sie die Tasche mit ihren Ringen vermittelst einer Schnur von blauem Purpur an den Ringen des Ephod fest, sodass die Tasche an der Binde des Ephod anlag und sich über dem Ephod nicht verschob – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

22 Weiter machen sie das Obergewand für das Ephod, in Weberarbeit, ganz aus blauem Purpur,

23 und mitten darin die Öffnung des Obergewandes, wie die Öffung eines Panzers, mit einem Saum rings um das Loch, damit es nicht zerreisse.

24 Und sie brachten am Saum des Obergewandes Granatäpfel aus blauem und rotem Purpur, Karmesin und gezwirntem Byssus an,

25 machten dann Schellen aus reinem Gold und setzten sie zwischen die Granatäpfel, ringsum am Saum des Obergewandes zwischen die Granatäpfel,

26 abwechselnd eine Schelle und einen Granatapfel ringsum am Saum des Obergewandes, für den heiligen Dienst, – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

27 Dann machten sie die Leibröcke aus Byssus für Aaron und seine Söhne, in Weberarbeit,

28 ferner den Kopfbund aus Byssus und die hohen Mützen aus Byssus und die linnenen Beinkleider aus gezwirntem Byssus,

29 endlich den Gürtel aus gezwirntem Byssus, blauem und rotem Purpur und Karmesin in Buntweberarbeit, wie der Herr dem Mose geboten hatte.

30 Endlich machten sie das Stirnblatt, das heilige Diadem, aus reinem Gold und schrieben darauf in Siegelstecherschrift: Dem Herrn geweiht!

31 Und sie banden eine Schnur von blauem Purpur daran, um es oben am Kopfbund zu befestigen – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

32 So wurden alle Arbeiten für die heilige Zeltwohnung vollendet: die Israeliten taten genau, wie der Herr dem Mose geboten hatte; so taten sie.

33 Und sie brachten die Wohnung zu Mose, das Zelt und alle seine Geräte: die Haken, Bretter, Riegel, Säulen und Füsse;

34 die Decke aus den rotgefärbten Widderfellen, die Decke aus den Seehundsfellen und den verhüllenden Vorhang;

35 die Lade des Gesetzes mit ihren Stangen und die Deckplatte;

36 den Tisch mit allen seinen Geräten und die Schaubrote;

37 den Leuchter aus reinem Gold mit seinen Lampen, den geordnet aufgesteckten Lampen, und allen seinen Geräten und das Öl für den Leuchter;

38 den goldenen Altar, das Salböl, das wohlriechende Räucherwerk und den Vorhang für den Eingang des Zeltes;

39 den ehernen Altar und das zugehörige eherne Gitterwerk, seine Stangen und alle seine Geräte, den Kessel mit seinem Gestell;

40 die Umhänge des Vorhofs nebst seinen Säulen und Füssen, den Vorhang für das Tor des Vorhofs nebst seinen Seilen und Pflöcken und alle Geräte für den Dienst der heiligen Zeltwohnung;

41 die gewirkten Kleider für den Dienst im Heiligtum, die heiligen Kleider für Aaron, den Priester, und die Kleider seiner Söhne für den priesterlichen Dienst.

42 Genau so, wie der Herr dem Mose geboten hatte, führten die Israeliten alle Arbeiten aus.

43 Als nun Mose sah, dass sie das ganze Werk ausgeführt hatten – wie der Herr geboten hatte, so hatten sie es gemacht – da segnete er sie.

Continuar Lendo