Connect with us

Bíblia ZURCHER

Êxodo 40

1 Und der Herr sprach zu Mose:

2 Am ersten Tage des ersten Monats sollst du die heilige Zeltwohnung aufrichten,

3 die Lade des Gesetzes hineinstellen und die Lade mit dem Vorhang verhüllen.

4 Dann sollst du den Tisch hineintun und die Schaubrote aufschichten und sollst den Leuchter hineintun und die Lampen darauf stecken.

5 Und den goldenen Räucheraltar sollst du vor die Lade des Gesetzes stellen und den Türvorhang an der Wohnung anbringen.

6 Den Brandopferaltar aber sollst du vor dem Eingang der heiligen Zeltwohnung aufstellen.

7 Und den Kessel sollst du zwischen dem heiligen Zelt und dem Altar aufstellen und Wasser darein tun.

8 Und ringsum sollst du den Vorhof einrichten und sollst den Vorhang des Vorhofs aufhängen.

9 Dann sollst du das Salböl nehmen und die Wohnung und alles, was darin ist, salben und sie dadurch weihen samt allen ihren Geräten, damit sie heilig sei.

10 Du sollst auch den Brandopferaltar samt allen seinen Geräten salben und ihn so weihen, damit der Altar hochheilig sei.

11 Du sollst auch den Kessel und sein Gestell salben und ihn so weihen.

12 Dann sollst du Aaron und seine Söhne an den Eingang des heiligen Zeltes treten lassen und sie mit Wasser waschen (a) 2Mo 29:4

13 und sollst Aaron mit den heiligen Kleidern bekleiden und salben und ihn so weihen, damit er mein Priester sei.

14 Auch seine Söhne sollst du herantreten lassen und sie mit Leibröcken bekleiden;

15 dann sollst du sie salben, wie du ihren Vater gesalbt hast, damit sie meine Priester seien. Und ihre Salbung soll ihnen das ewige Priestertum verleihen von Geschlecht zu Geschlecht.

16 Und Mose tat genau, wie ihm der Herr geboten hatte; so tat er.

17 Im ersten Monat des zweiten Jahrs, am ersten Tage des Monats, wurde die Wohnung aufgerichtet.

18 Mose richtete die Wohnung auf: Er stellte ihre Füße hin, setzte die Bretter darauf, legte die Riegel an und richtete die Säulen auf.

19 Er spannte das Zeltdach über der Wohnung aus und legte die Decke des Zeltdachs oben darauf – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

20 Dann nahm er das Gesetz und legte es in die Lade, steckte die Stangen an die Lade, und legte die Deckplatte oben auf die Lade.

21 Darnach brachte er die Lade in die Wohnung hinein, hängte den verhüllenden Vorhang auf und verhüllte so die Lade des Gesetzes – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

22 Dann stellte er den Tisch in das heilige Zelt auf die nördliche Seite der Wohnung, ausserhalb des Vorhangs,

23 und legte Brot in Schichten darauf vor dem Herrn – wie der Herr dem Mose geboten hatte. (a) 2Mo 25:30; 3Mo 24:5-9

24 Hierauf stellte er den Leuchter in das heilige Zelt dem Tische gegenüber, auf die südliche Seite der Wohnung,

25 und steckte die Lampen darauf vor dem Herrn – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

26 Dann stellte er den goldenen Altar in das heilige Zelt vor den Vorhang

27 und räucherte darauf mit wohlriechendem Räucherwerk – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

28 Dann brachte er den Türvorhang an der Wohnung an.

29 Den Brandopferaltar aber stellte er an den Eingang der heiligen Zeltwohnung und brachte darauf das Brandopfer und das Speisopfer dar – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

30 Darnach stellte er den Kessel zwischen dem heiligen Zelt und dem Altar auf und tat Wasser darein zum Waschen.

31 Und Mose, Aaron und seine Söhne wuschen sich damit jeweilen Hände und Füsse;

32 sooft sie in das heilige Zelt hineingingen oder zum Altar traten, wuschen sie sich – wie der Herr dem Mose geboten hatte.

33 Endlich richtete er den Vorhof ein rings um die Wohnung und um den Altar und hängte den Vorhang des Vorhoftores auf. So vollendete Mose das ganze Werk.

34 Da bedeckte die Wolke das heilige Zelt, und die Herrlichkeit des Herrn erfüllte die Wohnung. (a) 4Mo 9:15; 1Kön 8:10; Jes 4:5; Hes 43:5

35 Und Mose konnte nicht in das heilige Zelt hineingehen, weil die Wolke darauf lagerte und die Herrlichkeit des Herrn die Wohnung erfüllte.

36 Und wenn die Wolke sich vor der Wohnung hinweghob, brachen die Israeliten auf, solange sie auf der Wanderung waren.

37 Wenn sich die Wolke aber nicht erhob, brachen sie nicht auf, bis sie sich erhob.

38 Denn die Wolke des Herrn war bei Tage über der Wohnung; des Nachts aber wurde sie feurig vor den Augen des ganzen Hauses Israel, solange sie auf der Wanderung waren. (a) 2Mo 13:21

Continuar Lendo