Connect with us

Bíblia ZURCHER

Oséias 10

1 Ein üppiger Weinstock ist Israel, der köstliche Frucht trägt. Je mehr Früchte er brachte, desto mehr Altäre erbauten sie; je schöner das Land dastand, desto schönere Malsteine machten sie. (a) Hos 8:11; Jer 2:21

2 Ihr Herz ist falsch; nun müssen sie büssen: er wird ihre Altäre zerbrechen, wird ihre Malsteine zertrümmern.

3 Schon sprechen sie ja: Wir haben keinen König; denn wir haben den Herrn nicht gefürchtet. Und ein König, was kann der für uns tun? (a) Hos 3:4

4 Worte machen, falsche Eide schwören, Bündnisse schliessen – sodass ein Recht aufsprosst wie Giftkraut auf den Furchen des Ackers.

5 Um das Kalb von Beth-Awen zittern die Bewohner Samariens; ja, es trauert sein Volk darum, es wehklagen darum seine Priester, um seine Herrlichkeit, die von ihm genommen ist. (1) vgl. Anm. zu Hos 4:15. (a) 1Kön 12:28 29

6 Auch das Kalb selber wird man nach Assyrien bringen als Geschenk für den Grosskönig. Schmach trägt Ephraim davon, Israel wird zuschanden ob seines Ratschlags. (a) Hos 5:13

7 Vernichtet ist Samarien, sein König gleicht dem Splitter, der auf dem Wasser treibt.

8 Auch die Höhen Israels werden zerstört; Dornen und Disteln wachsen auf ihren Altären. Da wird man zu den Bergen sprechen: Bedecket uns! und zu den Hügeln: Fallet auf uns! (a) Hos 9:6; Lu 23:30

9 Seit den Tagen Gibeas hast du gesündigt, Israel; dort sind sie aufgetreten. Wird sie nicht in Gibea der Krieg wider die Frevler erreichen? (a) Hos 9:9; Ri 19:22-30

10 Schon bin ich gekommen, sie zu züchtigen; und Völker werden wider sie versammelt, wenn sie gezüchtigt werden wegen ihrer zwiefachen Schuld.

11 Ephraim gleicht einem angelernten Rinde, das gerne drischt, und ich legte das Joch auf seinen schönen Hals, ich spannte Ephraim ein; Israel sollte pflügen, Jakob sollte für sich eggen.

12 Säet euch Gerechtigkeit, erntet nach dem Masse der Liebe! Brechet euch einen Neubruch der Erkenntnis, indem ihr den Herrn sucht, auf dass er komme und euch Heil regnen lasse.

13 Ihr habt Frevel gepflügt, Unheil geerntet, habt die Frucht der Lüge gegessen. Weil du dich auf deine Wagen, auf die Menge deiner Helden verlassen hast,

14 darum wird sich Kriegsgetümmel in deinen Städten erheben, und alle deine Festen werden verwüstet werden, wie Salman zur Zeit des Krieges Beth-Arbel verwüstete: die Mutter wurde mitsamt den Kindern zerschmettert.

15 Ebenso werde ich euch tun, Haus Israel, um eurer grossen Bosheit willen. Mit dem Morgenrot ist dahingerafft der König von Israel.

Continuar Lendo