Connect with us

Bíblia ZURCHER

Salmos 36

1 VON dem Knecht des Herrn, von David.

2 Es spricht der Frevler: / "Gottlos zu sein bin ich gesonnen." / Er kennt kein Erschrecken vor Gott. /

3 Denn er schmeichelt sich selbst in seinem Wahn, / dass seine Schuld nicht aufgefunden, nicht gehasst werde. /

4 Die Worte seines Mundes sind Lug und Trug; / er hat es aufgegeben, weise und gut zu handeln. /

5 Frevel sinnt er auf seinem Lager, / tritt hin auf schlimmen Weg, / das Arge scheut er nicht. (a) Mi 2:1

6 O Herr, bis an den Himmel reicht deine Güte, / und deine Treue bis zu den Wolken. / (a) Ps 57:11; 108:5

7 Deine Gerechtigkeit ist wie die ewigen Berge, / deine Gerichte wie die grosse Flut. / Den Menschen und den Tieren hilfst du, Herr! /

8 Wie köstlich ist deine Güte, o Gott! / Im Schatten deiner Flügel bergen sich die Menschenkinder. / (a) Ps 17:8; 57:2; 61:5

9 Sie laben sich am Überflusse deines Hauses, / und mit dem Strome deiner Wonnen tränkst du sie. / (a) Ps 65:5

10 Denn bei dir ist der Quell des Lebens, / in deinem Lichte schauen wir das Licht. / (a) Jer 2:13

11 Erhalte deine Gnade denen, die dich kennen, / und deine Treue denen, die aufrichtigen Herzens sind. /

12 Nicht trete mich der Fuss der Hoffart, / und die Hand der Gottlosen verscheuche mich nicht. /

13 Da müssen fallen die Übeltäter, / werden gestürzt und vermögen nicht aufzustehen.

Continuar Lendo