Connect with us

Bíblia ZURCHER

Salmos 88

1 EIN Lied, ein Psalm der Korahiten, ein Lied des Esrahiten Heman.

2 O Herr, mein Gott, ich rufe um Hilfe bei Tage / und schreie des Nachts vor dir. /

3 Lass mein Gebet vor dich kommen, / neige dein Ohr zu meiner Klage! / (a) Ps 17:6

4 Denn meine Seele ist mit Leiden gesättigt / und mein Leben dem Totenreich nahe. / (a) Hio 17:1; 33:22

5 Schon zähle ich zu denen, die zur Grube fuhren, / ich bin geworden wie ein kraftloser Mann. /

6 Unter den Toten muss ich wohnen, / Erschlagenen gleich, die im Grabe liegen, / deren du nicht mehr gedenkst / und die von deiner Hilfe geschieden sind. /

7 Du hast mich hinunter in die Grube gelegt, / in Finsternisse, in Meerestiefen. /

8 Schwer lastet dein Grimm auf mir, / all deine Wogen gehen über mich hin. / (a) Ps 42:8

9 Meine Freunde hast du mir entfremdet, / hast mich ihnen zum Abscheu gemacht. / Ich bin gefangen und kann nicht heraus, / (1) V. 19; Ps 38:12

10 mein Auge verschmachtet vor Elend. / Ich rufe dich an, o Herr, allezeit, / ich strecke meine Hände aus zu dir. /

11 Wirst du an den Toten Wunder tun? / Können Schatten aufstehen, dich zu preisen? / (a) Ps 30:10

12 Wird deine Gnade im Grab verkündet / und deine Treue im Abgrund? /

13 Werden deine Wunder in der Finsternis kund, / dein Heil im Lande des Vergessens? /

14 Darum schreie ich zu dir, o Herr, / jeden Morgen tritt mein Gebet vor dich. /

15 Warum, o Herr, verstössest du meine Seele / und verbirgst dein Antlitz vor mir? /

16 Elend, hinsiechend von Jugend auf, / muss ich deine Schrecken tragen und ermatte. /

17 Deine Zornesgluten gehen über mich hin, / deine Schrecknisse vernichten mich. /

18 Sie umfluten mich wie Wasser allezeit, / sie umringen mich allzumal. /

19 Den Freund und Genossen hast du mir entfremdet, / mein Vertrauter ist die Finsternis.

Continuar Lendo