Connect with us

Bíblia ZURCHER

Êxodo 25

1 UND der Herr sprach zu Mose:

2 Sage den Israeliten, sie sollen eine Abgabe für mich erheben; von einem jeden, den sein Herz dazu treibt, sollt ihr die Abgabe für mich erheben. (a) 2Mo 35:5

3 Dies aber sei die Abgabe, die ihr von ihnen erheben sollt: Gold, Silber und Erz;

4 Stoffe von blauem und rotem Purpur, von Karmesin, von Byssus und von Ziegenhaar;

5 rotgefärbte Widderfelle, Seehundsfelle und Akazienholz;

6 Öl für den Leuchter, Spezerei für das Salböl und das wohlriechende Räucherwerk;

7 Sohamsteine und (andre) Edelsteine zum Besatz des Ephod und des Brustschilds. (a) 2Mo 28:2-28

8 Und sie sollen mir ein Heiligtum machen, dass ich mitten unter ihnen wohne.

9 Genau nach dem Urbild der Wohnung und nach dem Urbild aller ihrer Geräte, das ich dir zeigen werde, so sollt ihr es machen.

10 Mache eine Lade aus Akazienholz, zwei und eine halbe Elle lang, anderthalb Ellen breit und anderthalb Ellen hoch; (a) 2Mo 37:1-24

11 die sollst du mit reinem Gold überziehen, inwendig und auswendig sollst du sie überziehen, und oben ringsherum sollst du einen goldenen Kranz anbringen.

12 Du sollst für sie auch vier goldene Ringe giessen und sie über ihren vier Füssen anbringen, und zwar zwei Ringe auf der einen und zwei Ringe auf der andern Seite.

13 Auch Stangen von Akazienholz sollst du machen und sie mit Gold überziehen;

14 und die Stangen sollst du in die Ringe an den Seiten der Lade stecken, dass man sie daran tragen kann.

15 Die Stangen sollen in den Ringen der Lade bleiben, sie sollen nicht herausgezogen werden.

16 In die Lade aber lege das Gesetz, das ich dir geben werde.

17 Dann sollst du eine Deckplatte aus reinem Gold machen, zwei und eine halbe Elle lang und anderthalb Ellen breit.

18 Und du sollst zwei Cherube aus Gold machen; in getriebener Arbeit sollst du sie machen, an den beiden Enden der Deckplatte:

19 stelle den einen Cherub an das eine Ende und den andern Cherub an das andre Ende; an den beiden Enden der Deckplatte sollst du die Cherube anbringen.

20 Und die Cherube sollen ihre Flügel nach oben ausbreiten, indem sie mit ihren Flügeln die Deckplatte bedecken, während eines jeden Angesicht dem andern zugekehrt ist; der Deckplatte sollen die Gesichter der Cherube zugekehrt sein.

21 Und du sollst die Deckplatte oben auf die Lade legen und in die Lade das Gesetz tun, das ich dir geben werde. (a) 1Kön 8:9

22 Daselbst will ich mit dir zusammenkommen, und von der Deckplatte aus, zwischen den zwei Cheruben hervor, die auf der Lade des Gesetzes stehen, will ich dir alles kundtun, was ich durch dich den Israeliten befehlen will. (a) 3Mo 16:2; 4Mo 7:89

23 Du sollst auch einen Tisch aus Akazienholz machen, zwei Ellen lang, eine Elle breit und anderthalb Ellen hoch.

24 Den sollst du mit reinem Gold überziehen und daran ringsherum einen goldenen Kranz anbringen.

25 Auch eine handbreite Leiste sollst du daran ringsherum anbringen und einen goldenen Kranz an der Leiste ringsherum.

26 Ferner sollst du vier goldene Ringe für ihn machen und sie an die vier Ecken über seinen vier Füssen setzen.

27 Dicht an der Leiste sollen die Ringe sein, dass man die Stangen darein stecken und so den Tisch tragen kann.

28 Die Stangen aber sollst du aus Akazienholz machen und sie mit Gold überziehen, und an ihnen soll der Tisch getragen werden.

29 Du sollst auch die dazugehörigen Schüsseln und Schalen, Kannen und Becher machen, mit denen man das Trankopfer spendet; aus reinem Gold sollst du sie machen.

30 Und auf den Tisch sollst du allezeit Schaubrote vor mich hinlegen.

31 Sodann sollst du einen Leuchter aus reinem Gold machen; in getriebener Arbeit soll der Leuchter gemacht werden, der Fuss und der Schaft; seine Kelche – Knoten mit Blumen – sollen aus einem Stück mit ihm sein.

32 Sechs Röhren sollen von seinen Seiten ausgehen, drei Leuchterröhren auf der einen Seite und drei Leuchterröhren auf der andern Seite.

33 Eine jede Röhre soll drei Kelche – Knoten mit Blumen – in der Form von Mandelblüten haben; so an allen sechs Röhren, die von dem Leuchter ausgehen.

34 Der Leuchter selbst aber soll vier Kelche – die Knoten mit den Blumen – in der Form von Mandelblüten haben,

35 nämlich (einen Knoten an der Spitze, dann) einen Knoten unter dem (ersten) Röhrenpaar, ferner einen Knoten unter dem (zweiten) Röhrenpaar und noch einen Knoten unter dem (dritten) Röhrenpaar, also bei allen sechs Röhren, die von dem Leuchter ausgehen.

36 Die Knoten und Röhren sollen aus einem Stück mit ihm sein, alles aus einem Stück in getriebener Arbeit, aus reinem Gold.

37 Ferner sollst du sieben Lampen für ihn machen und die Lampen auf ihn stellen, damit sie den Raum vor ihm erleuchten.

38 Und die dazugehörigen Lichtscheren und Pfannen sollen von reinem Gold sein.

39 Aus einem Talent reinen Goldes soll man ihn und alle diese Geräte machen.

40 Und sieh zu, dass du alles genau nach dem Urbild machst, das dir auf dem Berge gezeigt werden soll. (a) 2Mo 25:9; 26:30; 27:8

Continuar Lendo