Connect with us

Bíblia ZURCHER

Jó 41

1 Niemand ist so kühn, dass er es aufweckte, / und wer kann vor ihm bestehen? /

2 Wer trat ihm entgegen und blieb heil? / Unter dem ganzen Himmel, wer ist es? /

3 Er würde nicht erneuern sein Geschwätz, / das Gerede von Grosstaten und prächtiger Rüstung. /

4 Wer hat je aufgedeckt sein Kleid? / Wer dringt ihm in das doppelte Gebiss? /

5 Die Tore seines Rachens, wer hat sie geöffnet? / Um seine Zähne lagert Schrecken. /

6 Sein Rücken sind Rinnen von Schildern, / sein Verschluss ein Siegel von Stein. /

7 Eines fügt sich ans andre, / kein Lüftchen drängt sich dazwischen. /

8 Ein jedes hängt fest an dem andern; / sie schliessen zusammen, lassen sich nicht trennen. /

9 Sein Niesen lässt ein Licht aufstrahlen, / und seine Augen sind wie die Wimpern der Morgenröte. /

10 Aus seinem Rachen fahren Fackeln, / und Feuerfunken sprühen hervor. /

11 Aus seinen Nüstern kommt ein Rauch / wie aus erhitztem, siedendem Topf. /

12 Sein Atem sengt wie glühende Kohlen, / aus seinem Rachen fährt eine Flamme. /

13 Auf seinem Nacken wohnt die Kraft, / vor ihm her springt das Verzagen. /

14 Die Wampen seines Leibes sind gedrungen, / ihm angegossen, unbeweglich. /

15 Sein Herz ist wie ein Stein so hart / und fest wie der untere Mühlstein: /

16 wenn es emporfährt, fürchten sich die Starken, / vor Schrecken werden sie verwirrt. /

17 Vor seinen Zähnen hält das Schwert nicht stand, / nicht Spiess, nicht Wurfgeschoss noch Panzer. /

18 Es achtet für Stroh das Eisen / und das Erz für faules Holz. /

19 Der Sohn des Bogens macht es nicht fliehen, / zu Stoppeln verwandeln sich ihm die Steine der Schleuder. /

20 Wie ein Rohr gilt ihm die Keule, / und das Sausen des Speeres verlacht es. /

21 Unter ihm sind spitzige Scherben, / einen Dreschschlitten breitet es über den Schlamm. /

22 Die Tiefe macht es sieden wie einen Kessel, / das Meer rührt es auf wie einen Salbentopf. /

23 Hinter sich lässt es leuchten einen Pfad, / die Flut erscheint wie Silberhaar. /

24 Auf Erden ist nicht seinesgleichen; / es ist gemacht, nie zu erschrecken. /

25 Alles, was hoch ist, fürchtet sich vor ihm; / es ist ein König über alle stolzen Tiere.

Continuar Lendo